Fit für Erste Hilfe im Outdoor-Bereich
Sie sind hier: Aktuell » Fit für Erste Hilfe im Outdoor-Bereich

Fit für Erste Hilfe im Outdoor-Bereich

Was kann man tun, wenn ein Mensch in unwegsamem Gelände verunglückt oder erkrankt? Im Kurs Erste Hilfe Outdoor des DRK Bodenseekreis lernten 15 Teilnehmer die nötigen Grundlagen, um im Ernstfall schnell helfen zu können.

Aus zwei langen Stöcken oder Ästen - oder wie hier Besenstielen - wird schnell eine Trage, um einen Verunglückten transportieren zu können. Bild: DRK-Kreisverband Bodenseekreis

Was tun, wenn ein Wanderer einen Herzinfarkt oder einen allergischen Schock durch einen Bienenstich erleidet, wenn ein Mountainbiker stürzt und sich ein Bein bricht oder bewusstlos liegen bleibt? Nicht immer kann der Rettungsdienst in dieser Situation innerhalb kürzester Zeit am Unfallort sein. So lernten die 15 Teilnehmer im Kurs Erste Hilfe Outdoor, speziell in diesen Situationen zu helfen, bis die Rettungskräfte zur Stelle sind. Geleitet wurde der Kurs von Daniel Kirch, Erste-Hilfe-Ausbilder im DRK-Kreisverband.
Da der Kreisverband Bodenseekreis derzeit der einzige Kreisverband in der Region ist, der Erste Hilfe Outdoor anbietet, kamen die Teilnehmer, viele von ihnen Wanderer oder Bergführer, aus einem weiten Umkreis. Die Altersspanne der Teilnehmer war sehr groß: Der jüngste war 26 Jahre, der älteste 70 Jahre alt. Alle einte jedoch die Begeisterung für Sport und Bewegung in der freien Natur und der Wunsch, im Ernstfall schnell und qualifiziert helfen zu können.


24. November 2016 13:40 Uhr. Alter: 216 Tage